30.11.18 – Derbysieg unserer MC1 gegen den HC Bremen in der Oberliga West … das war Gänsehaut pur … Bericht WK vom 29.11.18…

C-Jugend schlägt Hastedt 29:28 …

Arsten siegt im Stadtderby

… Bericht von Christian Markwort 29.11.2018 …
Handball TuS Komet Arsten

Arstens Spielmacher Noah Vrolichs erzielt den 29:28-Siegtreffer. (Marina Albers, frei)

In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dann konnten sich die Gäste absetzen und gingen mit einem Treffer Vorsprung in die Kabine. Nach der Pause spielte sich ein wahrer Handball-Krimi ab, „bei dem beide Teams hervorragenden Handball zeigten und um jeden Treffer kämpften“, berichtete Gräfe. Der HC Bremen ging bis zur 37. Spielminute mit drei Toren in Führung, die Arster gaben aber nie auf und kamen in der 42. Minute wieder zum Remis. „Die Führung wechselte ständig und so stand es in der 49. Minute 28:28“, erläuterte die TuS-Trainerin. Nach einer Ansprache der Arster Trainer in der letzten Auszeit gelang TuS-Spielmacher Noah Vrolichs „ein sensationeller Treffer zum 29:28“ (Gräfe), was Gästetrainer Franke seinerseits zu einer Auszeit bewog. „Der angesagte Spielzug der Hastedter endetet jedoch Sekunden vor Spielende im Seitenaus“, skizzierte Gräfe „und dem somit war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen.“

TuS Komet Arsten: Rosenberger; Behrens (3), Franz, Bremer, Paul, Zivkovic, Haschenhermes, Pogorzalski (3), Steinmüller (3), Heldt (6), Schönfeld (7), Vrolichs (7), Röling.

2019-08-21T08:08:46+01:0030. November 2018|

30.11.18 – Unsere 1. Damen muss kurz vor Schluss das Unentschieden hinnehmen im Spitzenspiel gegen Delmenhorst … Bericht WK 29.11.18…

Handball-Landesliga: Frauen des Tus Komet Arsten kommen in Delmenhorst zu einem 25:25 …

Der Ausgleich fällt fünf Sekunden vor Schluss

… Bericht von Christian Markwort 29.11.2018 …

Nach dem Seitenwechsel schlug dann jedoch die Viertelstunde von TuS-Routinier Christin Meyer: Mit drei Treffern übernahm die Spielmacherin im Angriff das Zepter und stellte mit ihrem Tor zum 15:15 (36.) wieder den Gleichstand her. Nach einer Zeitstrafe gegen Meyer und kurze Zeit später gegen Julia Groen spielte Arsten in doppelter Unterzahl und geriet mit 16:19 in Rückstand (42.). In dieser prekären Situation fasste sich TuS-Linksaußen Pia Frank ein Herz und traf fulminant aus dem Rückraum zum 17:19, ehe sich die Gastgeberinnen auf 21:17 absetzen konnten (46.).

Als Delmenhorsts stärkste Angreiferin Silke Stecher in der 46. Minute sogar auf 22:18 erhöhte, schien das Spitzenspiel zugunsten der Heimmannschaft zu kippen. Doch nach einem Foul an Christin Meyer, verwandelte Janna Meyer nervenstark den fälligen Strafwurf und die wieder erstarkte Mirja Kahle erzielte per Doppelschlag die erste Arster Führung der zweiten Halbzeit (24:23/56.). Nachdem TuS-­Youngster Mirja Meinke in Unterzahl vom Kreis aus zum 25:23 getroffen hatte, schien wiederum Arsten auf die Siegerstraße einzubiegen doch eine neuerliche Überzahl nach Zeitstrafe gegen Mirja Kahle spielten die Gastgeberinnen clever aus – und Silke Stecher traf fünf Sekunden vor der Schlusssirene zum leistungsgerechten Remis. „Wir sind mit dem Punktgewinn zufrieden“, versicherte Uhlenberg, der im letzten Heimspiel des Jahres (Sonntag, 2. Dezember, 17 Uhr) an ungewohnter Stätte in der Sporthalle in Obervieland auf einen Erfolg gegen den VfL Stade II hofft, „um am 8. Dezember ein weiteres Topspiel beim VfL Horneburg zu haben“.

2018-11-30T08:44:33+01:0030. November 2018|

08.11.18 – Toller Bericht über unseren weiblichen Handball-Nachwuchs… Wir sind mit allen Jahrgängen in den höchsten Ligen vertreten und starten in der C Jugend sowohl in der Oberliga als auch in der Landesliga… Wahnsinnserfolg, der den Verein besonders stolz macht :-) … Bericht WK …

2018-11-08T08:36:42+01:008. November 2018|

08.11.18 – Unsere 1. Damen verteidigt die Tabellenführung und siegt knapp aber hochverdient bei der HG Bremerhaven… Bericht WK …

2018-11-08T08:30:52+01:008. November 2018|

01.11.18 – Unsere 1. Damen ist nach dem Sieg gegen Altenwalde „plötzlich Tabellenführer“… und macht unserem Geburtstagskind Inga mit dem Sieg das schönste Geschenk … :-) Bericht Weser Kurier

Handball-Landesligist TuS Arsten schlägt den TSV Altenwalde mit 24:20 – und freut sich über die unerwartete Spitzenposition

Plötzlich Tabellenführer

… Bericht von Christian Markwort 01.11.2018 … 

“ Nachdem das Spiel der Gastgeberinnen zunächst von einer konzentrierten und aufmerksamen Defensive geprägt war, erspielte sich das Team um seine beste Angreiferin Mirja Kahle (sechs Tore) einen Vorsprung, der zeitweise bis zu fünf Tore Differenz betrug (10:5/25. Spielminute). „Bis zum 10:5 durch unsere Rechtsaußen Steffi Segieth sah es nach einem ruhigen Nachmittag für uns aus“, erläuterte ­Uhlenberg, „kurz vor der Pause geriet leider etwas Sand ins Getriebe, uns fehlten die Ideen im Angriff und der Oberliga-Absteiger von der Nordsee verkürzte auf 10:8.“

Nach Wiederbeginn scheiterten dann kurz nacheinander Nathalie Meinke, Janna Meyer und Hannah Frank mit ihren Strafwürfen an der gut aufgelegten TSV-Torhüterin, die Gäste um Top-Angreiferin Stefanie Bünger (10/8) nutzten diese kurze Schwächeperiode der „Kometinnen“, um ihrerseits in Führung zu gehen (13:12/38.). Doch die gut aufgelegte Mirja Kahle und der erneut erfrischend unbekümmert aufspielende TuS-Youngster Nathalie Meinke (5/3) drehten den Spieß wieder um (14:13/40.) – und diese Führung ließen sich die Arsterinnen bis zur Schlusssirene auch nicht mehr nehmen.

Die nervenstarke Ilka Brockhoff verwandelte in der Folgezeit zwei Strafwürfe und Außenangreiferinnen Hannah Frank (per Doppelschlag) sowie Janna Meyer sorgten mit ihren Treffern zum 21:15 für die Vorentscheidung (55.). Geburtstagskind Inga Hüneberg versenkte kurz vor dem Ende den letzten Strafwurf sicher zum 23:19 und Nathalie Meinke blieb das finale Tor zum 24:20-Endstand vorbehalten. „Es war wieder eine engagierte Abwehrleistung des Kollektivs“, lobte Torsten Uhlenberg, ehe er einen Blick auf die kommende Aufgabe warf: „Mit 8:2 Punkten ist das junge Team voll im Soll“, unterstrich Uhlenberg, „und kann am kommenden Sonntag bei der HG Bremerhaven die überraschende Tabellenführung verteidigen.“

TuS Komet Arsten: Malin Kahle, Kasch; Segieth (2), Brockhoff (3), Hannah Frank (3), Groen (1), Janna Meyer (1), Molzahn, Mirja Kahle (6), Pia Frank, Müller (1), Hüneberg (1/1), Meinke (5/3), Christin Meyer (1).

2018-11-01T18:44:31+01:001. November 2018|

01.11.18 – Unsere WA1 kommt gegen den Favoriten Hannover-Badenstedt leider unter die Räder … hakt das Spiel zumindest in der Deckung gleich ab und konzentriert sich sofort auf das nächste Heimspiel gegen Rosdorf-Grone

2018-11-01T18:48:31+01:001. November 2018|