22.12.17 – Männliche C Jugend … Bericht WK über die Niederlage gegen die HSG Schwanewede/Neuenk. …

C-Jugend kämpft bis zuletzt

Olaf Kowalzik 21.12.2017

handball c jugend sg hc bremen/hastedt

Auch sieben Tore von Philipp Holst (mit Ball) konnten die Hastedter 20:35-Niederlage beim Spitzenreiter HSG Schwanewede/Neuenkirchen nucht verhindern. (OLAF KOWALZIK BREMEN)

Trotzdem zog die Arster Trainerin Tanja Theilig ein positives Jahresendfazit, schließlich nimmt ihre Mannschaft mit 8:14 Punkten den siebten Rang ein. „Es ist das erste Mal, dass sich von uns eine Jungsmannschaft in der Oberliga befindet. Mit der nehmen wir einen guten, gesunden Mittelfeldplatz ein“, bilanzierte sie zufrieden.

Ihr Team war dem ungeschlagenen Spitzenreiter jedoch doppelt hoffnungslos unterlegen gewesen: Zum einen hatten es die Niedersachsen erheblich leichter, ihre wuchtigen Körper gegen die deutlich schmächtigeren Bremer in Stellung zu bringen. Außerdem konnte die HSG Schwanewede/Neuenkirchen mit einer komplett besetzten Reservebank aus dem Vollen schöpfen. Bis zum 2:2 von Justus Konze hielten die Gäste die Tuchfühlung, danach scheiterten sie fünfmal in Folge am starken HSG-Torwart und fielen binnen sieben Minuten auf 3:7 zurück. Beim 8:17-Pausenrückstand waren die Fronten dann endgültig geklärt.

„Meine Mannschaft hat trotzdem weiter gekämpft und die zweite Hälfte besser gestaltet“, verwies die Trainerin Tanha Theilig auf das 12:18 nach dem Seitenwechsel, rein für sich gewertet. Dabei hatten auch die Auswechslungen in ihrer Mannschaft zu keinem Bruch geführt. Am 13. Januar geht es für ihr Team beim Tabellenvierten OHV Aurich weiter.

SG HC Bremen/Hastedt: Röling, Setzer; Riekers, Schröder, Theilig, Gräfe (5), Holst (9/3), Pogorzalski (3), Uckac (1), Konze (2), Femke.

2019-08-21T08:08:48+02:0022. Dezember 2017|

22.12.17 – Weibliche D Jugend … Bericht WK über unseren starken 2005er Jahrgang sowie der Niedersachsen Nord Meisterschaft 2017

Weibliche Arster D-Jugend dominiert auch Bremenliga

Komet verteidigt Titel

Christian Markwort 21.12.2017
 Handball tus komet arsten
Die Handball-D-Mädchen des TuS Komet Arsten gewannen erneut den Niedersachsen-Cup und dominierten auch die Bremenliga der Jungen. (frei)

„Natürlich ist unser Ziel, nach Ablauf der Saison zusammen mit unserer männlichen D-Jugend die ersten beiden Plätze in der Tabelle zu belegen“, erläutert Theilig. „Bis dahin ist es aber noch ein sehr langer Weg“, mahnt die Trainerin, „da gerade die Jungs in nur wenigen Wochen extreme Entwicklungsschübe machen können und natürlich auch körperlich meistens schneller zulegen als die Mädels.“

Deshalb könne man nicht nur in Arsten nun gespannt sein, „was unsere Mädels in der Rückrunde noch leisten werden“, so Theilig weiter. Dass die weibliche D-Jugend des TuS Komet Arsten um die Auswahlspielerinnen Merle Theilig im Tor, Maresa Möller auf der Außenposition, Yara Kriewitz in der Abwehr, Melissa Simon mit ihrer Wurfgewalt und Jantje Uhlenberg durchaus ein „Ausnahme-Jahrgang“ ist, wussten die Verantwortlichen bereits nach einigen erfolgreich durchgeführten Vergleichsturnieren in diesem Jahr.

Aber bei dem als Ausrichter durchgeführten „Niedersachsen-Cup“, einem alljährlich vom niedersächsischen Handball Verband ausgerichteten Vergleichsturnier der besten D-Jugendmannschaften Niedersachsens, schoss die Arster Mannschaft sprichwörtlich „den Vogel ab“: In der Vorrunde gewann das Team mit 13:2 gegen den TS Hoykenkamp, mit 11:0 gegen Grün-Weiß Mühlen und mit 9:2 gegen Neu-Wulmstorf. Dadurch sicherte sich die Mannschaft die Endspielteilnahme in mehr als souveräner Manier. Für das Trainerteam um Tanja Theilig  hätten die Spielerinnen sowohl in der Defensive als auch in der Offensive hervorragenden Handball geboten.

Im Finale trafen sie schließlich auf die Nachbarn aus Hastedt, die sich etwas überraschend in ihrer (vermeintlich) stärkeren Vorrundengruppe durchsetzen konnten – sodass es erstmals ein rein bremisches Finale gab. Auch dort spielten die Arster Mädchen aus einer kompakten Deckung heraus eine überragende Partie und ließen den Hastedter Mädchen beim 10:4-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Zur Belohnung gab es für den Niedersachsen-Nord-Meister der weiblichen D-Jugend neben den obligatorischen Sieger-T-Shirts außerdem einen Gutschein für den Besuch eines Handball-Bundesligaspiels in Oldenburg.

2019-08-21T08:08:48+02:0022. Dezember 2017|

16.12.17 – Alter und NEUER Niedersachsen Nord Meister der weiblichen D Jugend kommt aus Arsten! … Im rein bremischen Finale besiegen unsere Mädels die SG HC Bremen/Hastedt souverän mit 10-4

Ein langer Handball Tag geht zu Ende und wir als Gastgeber aus Arsten sind mehr als nur glücklich und zufrieden. Unsere D Jugend Mädels können den Titel tatsächlich verteidigen und dürfen sich auch in 2017 Niedersachsen Nord Meister nennen.

Mit den Besten der Besten durfte sich unsere D Jugend heute messen und traf in der Gruppe 1 auf TS Hoykenkamp, GW Mühlen und TVV Neu-Wulmstorf. Souvernän gewannen die Mädels alle Spiele und landeten mit 6-0 Punkten und 33-4 Tore auf dem 1. Platz.

In der Gruppe 2 hatten es die Teams aus Hastedt, Varel, Verden-Aller und Fredenbeck miteinander zu tun. Hier ging es wesentlich ausgeglichener zu, wobei Hastedt, Fredenbeck und Varel jeweils 4-2 Punkte erzielen konnten. Das Torverhältnis musste herhalten…

Das Finale war letztendlich rein „bremsich“ und Arsten konnte sich mit 10-4 gegen Hastedt durchsetzen und damit den Titel verteidigen. Das ist wirklich eine tolle Leistung und macht uns sehr stolz 🙂

2017-12-17T09:16:57+02:0016. Dezember 2017|

16.12.17 – Weibliche D Jugend spielt beim Turnier der Besten mit … Heute Samstag in der EKS Halle … Es wird die inoffizielle Niedersachsen Meisterschaft der D Jugend ausgespielt

Die Besten der Besten D Jugend Teams der Region Niedersachsen Nord und Bremen treffen sich am 16.12.17 in Arsten, um den inoffiziellen Niedersachsenmeister Nord auszuspielen!

Unser Team um Trainerin Tanne Theilig und als frisch gekürter Mini Weltmeister ist natürlich mit von der Partie und eröffnet das Turnier um 10 Uhr gegen TS Hoykenkamp. Mission „Titelverteidigung“ kann also starten, denn unsere WD hat dieses Turnier bereits im letzten Jahr in Horneburg gewinnen können.

Auf gehts Mädels, wir drücken die Daumen und feuern Euch an:

 Spielplan Gruppe 1:

10:00               1          TS Hoykenkamp        TuS Komet Arsten

11:00               2          Grün-Weiß Mühlen    TVV Neu-Wulmstorf

12:00               3          TuS Komet Arsten     Grün-Weiß Mühlen

13:00               4          TV Neu-Wulmstorf    TS Hoykenkamp

14:00               5          TuS Komet Arsten     TVV Neu-Wulmstorf

15:00               6          TS Hoykenkamp        Grün-Weiß Mühlen

Spielplan Gruppe 2

10:30               1          HSG Verden-Aller                 SG HC Bremen/Hastedt

11:30               2          JHSG Varel                            VfL Fredenbeck

12:30               3          SG HC Bremen/Hastedt        JHSG Varel

13:30               4          VfL Fredenbeck                     HSG Verden-Aller

14:30               5          SG HC Bremen/Hastedt        VfL Fredenbeck

15:30               6          HSG Verden-Aller                 JHSG Varel

 

Die Halbfinal- Spiele finden ab 16 Uhr statt und das Finale um 17.30 Uhr!

2017-12-16T08:02:46+02:0016. Dezember 2017|

08.12.17 – Mit dem 2. Sieg unserer WC1 Mädels gegen Burg Gretesch am 25.11.17 kämpfen sie sich ins Mittelfeld der Tabelle

Die Arster C- Jugend Mädels erzielen den 2. Sieg in der Oberliga

Die C- Jugend Oberliga Handballerinnen vom TuS Komet Arsten haben die Spielpause nach der Niederlage in Neuenhaus/Uelsen gut genutzt und sind mit einem 33-24 Sieg gegen die TSG 07 Burg Gretesch erfolgreich zurückgekehrt.

Aufgrund eines sehr dezimierten Kaders konnte das Trainergespann Müller/Albers nicht wie gewohnt auf den eingespielten Rückraum zurückgreifen, sondern probierte neue Möglichkeiten und Aufstellungen aus. Das gelang auch sehr gut und über eine 7-3 (13.) und 10-5 (18.) Führung konnte Arsten einen Drei-Tore Vorsprung mit in die Halbzeit nehmen.

Nach dem Seitenwechsel stand den Arstern mit Laura Lampe noch eine weitere Rückraumspielerin zur Verfügung, die sich mit einer starken Leistung und 6 Toren sofort ins Spiel einbrachte. Vor allem im Zusammenspiel nach vorne war sie in der 2. Halbzeit eine wichtige Stütze des Teams.

Und obwohl die Abwehr der Arsterinnen nicht immer sicher stand, so zeigten die Kometen eine gute kämpferische Einstellung und hatten mit Mara Oelckers ihren gewohnt sicheren Rückhalt im Tor. Die Trainer ließen die Mädels bewusst weiterhin offensiv decken, weil es der individuellen Weiterentwicklung  dient und entsprechend förderlich ist.

Mit einem verdienten 33-24 Sieg gegen das noch sieglose Schlusslicht aus Osnabrück machte Arsten Boden gut und kletterte auf Platz 4 der Tabelle. Jetzt steht eine Pause von 2 Wochen an, bevor es gegen den Tabellenzweiten aus Garrel  geht. Diese Zeit wollen die Trainer intensiv nutzen, um vor allem die Abwehr gegen die vielen Auswahrspielerinnen aus Garrel noch sicherer zu machen.

Kader: Mara Oelckers, Anik Kriewitz (4), Julia Zedowitz (1), Felina Stehmeier (1), Lea Brandt (1), Laura Lampe (6), Swantje Trojahn, Melissa Korn (4), Jule Seebeck (4) und Mia Albers (12)

2017-12-08T14:11:37+02:008. Dezember 2017|