07.07.17 – Männliche C Jugend … gelungene Kooperation zwischen Arsten und HC Bremen … Bericht WK

Team des HC Bremen/TuS Komet Arsten siegt beim Beachhandballturnier in Georgsmarienhütte –

Gelungene Kooperation erfolgreich im Sand

… Bericht von Christian Markwort 06.07.2017
Beachhandball handball komet arsten

Das C-Jugend-Kooperationsteam der SG HC Bremen/Hastedt und des TuS Komet Arsten kehrte erfolgreich aus Georgsmarienhütte, vom „Beach-Kids-Cup“ zurück. (frei)

“ Aufgrund einer Kooperation mit den männlichen C-Jugendlichen des Oberligisten SG HC Bremen/Hastedt reisten die Arster Jungen kürzlich gemeinsam mit den weiblichen und männlichen D-und C-Jugend-Mannschaften nach Georgsmarienhütte, um dort am „Beach-Kids-Cup“ teilzunehmen.

In der Vorrunde gewannen die Bremer Nachwuchshandballer souverän gegen den TV Bramsche und die zweite Vertretung der Gastgeber. Im Halbfinale hatte der TV Garrel das Nachsehen, hoch motiviert gingen die Spieler von „Tanne“ Theilig ins Match und trafen nach dem Erfolg dort im Endspiel auf das Team Georgsmarienhütte 1 – und auch dort konnte der Gegner glatt in zwei Halbzeiten in die Knie gezwungen werden.

„Meine Mannschaft spielte einen tollen Beachhandball“ schwärmte die ehemalige Beach-Handballnationalspielerin nach dem souveränen Turniersieg. Im Angriff wurden reihenweise Treffer durch Kempa-Tricks erzielt, Torwart-Tore und Treffer nach Pirouetten, die Extrapunkte brachten,  kamen hinzu. Die Bremer Deckung verstand es wiederum ausgezeichnet, genau diese Tore zu verhindern.

Aber auch in der Halle war die Oberliga-Mannschaft des HC Bremen/Komet schon erfolgreich. Beim Pfingstturnier des SV Werder Bremen erreichten die Jugendlichen das kleine Finale und wurden letztlich Dritter hinter den beiden Mannschaften aus Danzig. Besonders  stolz zeigte sich die Trainerin über die mannschaftliche Geschlossenheit. In kurzer Zeit konnten bereits alle Neuzugänge in die Mannschaft integriert werden, und nach Meinung der Trainerin fühlen sich „alle sehr wohl, egal ob sie bei der SG HC Bremen/Hastedt,  dem TuS Komet Arsten oder wo auch immer groß geworden sind“. Schließlich  verfolgten alle, ganz gleich, ob Spieler oder Trainerstab, nur ein gemeinsames Ziel: sportlichen Erfolg, verbunden mit der Freude an dem Handballsport. Der aktuelle Kader besteht derzeit aus zwei Torhütern und neun Feldspielern, „wobei wir uns gerne noch auf einer Rückraum-Position verstärken würden“, teilte Tanja Theilig mit.

Der Kader: Philipp Holst, Liam Pogorzalski, Luis Gräfe, Lasse Theilig, Justus Konze, Yannick Schröder (alle C-Jugend; TuS Komet Arsten); Daven Röling, Yunus Uckav (D-Jugend; TuS Komet Arsten ), Bjarne Setzer (ATSV Habenhausen), Femke Jathe (SVGO), Nick Horstmann (Harpstedt/Wildeshausen).

2019-08-21T08:08:49+02:007. Juli 2017|

03.07.17 – Weibliche C Jugend qualifiziert sich souverän in der Vorrunde zur Oberliga … Bericht WK

Komet Arsten in Oberliga-Vorrunde

Geschlossene Teamleistung

Christian Markwort 03.07.2017

Vor allen Dingen die mannschaftliche Geschlossenheit der jungen Mannschaft beeindruckte. „Wenn es auch in einzelnen Spielen immer mal eine Haupttorschützin gab, so basiert der Erfolg vor allem auch auf der hohen Leistungsbereitschaft der Mädels“, sagte Trainer Dirk Müller. „Und auch auf der enormen Qualität, die bei uns glücklicherweise auf die Schultern vieler Spielerinnen verteilt ist“, ergänzte Marc Albers genauso zufrieden. Dies spiegele sich auch in der Anzahl der Torschützinnen wider. „Das macht es für jeden Gegner gar nicht so einfach, sich auf uns einzustellen“, so Müller, „und wenn wir dann noch weiterhin so engagiert verteidigen, ist mit uns in der kommenden Spielzeit zu rechnen.“

Nach den Sommerferien warten in der Vorrunde zur Oberliga Mitte mit dem TV Oyten, der HSG Delmenhorst sowie dem ATSV Habenhausen gleich drei bekannte Gegner. Komplettiert wird diese Gruppe durch die HSG Nienburg, HSG Phönix und HSG Heidmark. Die Vorfreude der Mannschaft auf die bevorstehende Saison ist nach Mitteilung des Trainerstabs kaum zu bremsen, besonders, weil sie mit dem direkten Nachbarschaftsderby gegen den ATSV Habenhausen eröffnet werden wird.

Dass die Arster C-Mädchen aber nicht nur in der Halle eine gute Figur machen, bewiesen sie beim „Beach-Kids-Cup“ in Georgsmarienhütte. Nach gewonnener Vorrunde besiegten sie im Finale den Gastgeber und verteidigten somit den Titel. Nun wartet am 26. und 27. August in Cuxhaven noch die Beachhandball-Niedersachsenmeisterschaft auf die Arsterinnen.

Der Kader: Anik Kriewitz, Julia Zedowitz, Felina Stehmeier, Lea Brandt, Swantje Trojahn, Melissa Korn, Laura Henninger, Mara Oelckers, Dalia Gielow, Jule Seebeck, Azra Ückaleler, Mia Albers.

2019-08-21T08:08:49+02:004. Juli 2017|