20.02.17 – Erfolgreiches Arster Handball Wochenende mit DerbySiegen und und und…

Was für ein erfolgreiches Wochenende haben uns unsere Handballkometen da beschert:

Derby Sieg: Unsere weibliche E besiegt die Jungs aus Habenhausen ziemlich deutlich 🙂

Spizenspiel: Unsere männliche D Jugend bezwingt den Tabellenführer aus Delmenhorst mit 19-18 und liefert den Zuschauern mit Unterstützung aus der WD ein unglaublich spannendes Spiel . Der Kapf um die Vizemeisterschaft ist wieder offen…

Derby Sieg: Unsere weibliche D Jugend bezwingt Hastedt souverän und sichert den 1. Platz der Tabelle. 3 Siege fehlen noch zur Meisterschaft.

Derby Sieg: Unsere MC2 besiegt die MC2 aus Habenhausen mit 2 Toren und kann sehr stolz sein auf die hamma Leistung. Super war das!

Unsere WB1 holt den nächsten Punkt in der Oberliga gegen den Bundeliganachwuchs aus Hannover-Badenstedt mit einer unglaublich starken Mirja Meinke, die 9 mal trifft…

Und auch unsere Senioren Teams waren aktiv… während unsere 1. und 3. Damen ein freies Wochenende genießen durften, war unsere 1. Herren in Buntentor und unsere 2. Damen gegen Mittelweser siegreich … Es lief gut an diesem Wochenende …

Aber natürlich haben auch alle anderen Arster Handballkometen richtig klasse gespielt und gekämpft und oft auch gesiegt. Ihr ward alle toll … und ganz besonders auch unsere ganz Kleinen … die Minis und Maxis, die in Delmenhorst beim Spielefest einfach SUPER waren.

2017-02-20T19:15:23+01:0020. Februar 2017|

16.02.17 – Unsere weibliche B Jugend kommt langsam in Schwung und erzielt den 1. Sieg in der Oberliga – so kann es weitergehen in der höchsten Liga … – Bericht WK

Weibliche Handball-B-Jugend gewinnt Oberliga-Kellerduell gegen Burgdorf mit 25:22

TuS Komet Arsten landet ersten Sieg

Gunnar Schäfer 16.02.2017- Bericht WK

In der Pause stellte Uhlenberg noch einmal seine Mannschaft neu ein. In der zweiten Halbzeit drehten dann Laura Gatzka und Janna Meyer mächtig auf. Dadurch lagen die Kometen und ständig in Führung. Nach dem 25:18 (42.) durch Gatzka war der Drops gelutscht. Uhlenberg wechselte nun durch und Burgdorf konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Am ersten Oberligasieg von Komet Arsten war aber nicht mehr zu rütteln. „Wir konnten den ersten Sieg einfahren, weil sich unsere Leistungsträgerinnen steigerten“, erklärte Uhlenberg.

TuS: M. Meinke (6), Gatzka (6/2), N. Meinke (3), Meyer (5), Deichsel (3), Schultz (1), Bachmann (1).

2017-02-20T18:53:50+01:0016. Februar 2017|

16.02.17 – Unserer 1. Damen fehlen 20 Sekunden am Punktgewinn – so ägerlich – … Bericht aus Weser Kurier

20 Sekunden fehlen Arsten – 25:26

„Unfassbar ärgerlich“

Christian Markwort 16.02.2017 – Bericht WK

Mit einem krankheitsbedingt reduzierten Kader von lediglich zehn Spielerinnen gingen die Bremerinnen ins Spiel. Es war definitiv kein guter Tag der Gastgeberinnen, aber die Gäste um ihre beste Werferin  Mirja Kahle (fünf Tore) konnten diese große Chance, einen Erfolg zu erzielen, nicht nutzen. „Wir haben immer wieder guten Handball gespielt“, erklärte Schultz, „aber einfach mal eine Schippe drauf legen und dem Gegner unseren Stempel aufdrücken,fehlte uns heute.“

Die TuS-Abwehr stand größtenteils gut, aber Altenwalde bestrafte nahezu jeden Fehler im Angriff der furios aufspielenden Gäste umgehend mit einem Konter und meistens auch einem Gegentor. Kurz vor Ende einer höchst unterhaltsamen Partie lagen die Bremerinnen  mit zwei Toren zurück und nach einem Team-Timeout setzten die Spielerinnen aus einer immer sicherer werdenden Abwehr heraus zu mehreren erfolgreichen Tempogegenstößen an,. Beim Stand von 21:23 sah sich TSV-Trainerin Katrin Hinck-Gohlke schließlich ihrerseits zu einer letzten Auszeit gezwungen. Anschließend baute Altenwalde den Vorsprung erneut auf drei Tore aus, schwächte sich kurze Zeit später aber selbst durch eine unnötige Zwei-Minuten-Strafe, wodurch Arsten bis auf einen Treffer herankam. Nach einem erfolgreich verwandelten Siebenmeter von TSV-Spielerin Verena Stolle (59.) setzte Arsten zum Endspurt noch einmal die letzten Reserven frei –  musste sich letztlich aber unglücklich geschlagen geben.

TuS: Rieger; Jarzembowski (1), Segieth (2), Mücke (3), Dieckmann, Groen (2), Malin Kahle, Meyer (4), Fenja Schultz (4), Stahlkopf (4), Mirja Kahle (5).

2017-02-20T18:49:38+01:0016. Februar 2017|

09.02.17 – Weibliche B Jugend ist noch nicht in Schwung und verliert auch das 2. Spiel gegen HSG Nienburg – Bericht WK

Weibliche B-Jugend verliert 13:27

Komet kommt nicht in Schwung

Gunnar Schäfer 09.02.2017 – Bericht WK

Die HSG setzte sich von 4:1 (8.) über 9:3 (17.) auf 12:4 (21.) ab. Auch die Manndeckung gegen Nienburgs Spielmacherin Liv Süchting (3) durch Bentje Schultz über die gesamte Spielzeit verfehlte ihre Wirkung. Dafür konnten Süchtings Nebenleute die Lücken in der TuS-Defensive nutzen. Arsten war dem Gast deutlich unterlegen. Erst als die HSG einen Gang zurückschaltete, kam der TuS Komet Arsten noch zu einigen Toren. „Wir dürfen nicht die Flinte ins Korn werfen, sondern müssen zu alter Stärke zurückfinden“, erklärte Uhlenberg. Dazu hat die Mannschaft am Sonnabend im Kellerduell gegen Burgdorf die Möglichkeit (17.30 Uhr, Vereinshalle).

TuS Komet Arsten: M. Meinke (1), Gatzka (2/1), Gasiorek (1), N. Meinke (2/1), Lührßen (1), Meyer (3), Deichsel (2), Schultz (1).

2017-02-09T22:51:32+01:009. Februar 2017|

09.02.17 – 1. Damen revanchiert sich und gewinnt gegen den VfL Horneburg – hier der Bericht WK

Arstens Hanballerinnen schlagen Horneburg 28:24

TuS Arsten schlägt Horneburg mit 28:24

Christian Markwort 09.02.2017 – WK Bericht

TuS Arsten: Rieger; Jarzembowski (3), Segieth (1), Twachtmann (1), Dieckmann (3/1), Groen (5), Malin Kahle, Mirja Kahle (4), Mirja Meinke (1), Meyer (1), Fenja Schultz (4), Stahlkopf (1), Nathalie Meinke (4).

2017-02-09T22:50:26+01:009. Februar 2017|